Traditionelles Bogenschießen
in der Sächsischen Schweiz

Seit über fünf Jahren wächst in der Sächsischen Schweiz stetig die Begeisterung für den Bogensport, die nicht zuletzt durch die jährlich stattfindende Rathener Bogenjagd (RaBoJa) ausgelöst worden ist. Seit August 2012 gibt es nun für Rathen und Umgebung einen eingetragenen Bogensportverein, zu dessen Aufgaben insbesondere die Förderung des intuitiven Bogenschießens gehört.

Rathener Bogengilde

Geschossen werden im Verein ausschließlich Langbögen, Jagd-Recurve-, Reiter- und Primitvbögen, da das Erlernen des intuitiven Schießens im Vordergrund steht, d.h. ohne Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel wie Visiere, Stabilisatoren etc. Einige Mitglieder sind traditionelle Schützen, die ihre Ausrüstung so nah als möglich an historischen Vorbildern orientieren und zum Teil selbst anfertigen. Trainiert werden vorrangig das Scheibenschießen, das Feldbogenschießen und das 3D-Schießen im Freien bzw. im Winterquartier lediglich das Scheibenschießen.

Das Angebot richtet sich an Interessenten aller Altersklassen. Momentan trainiert eine Kinder- und Jugendgruppe und eine Erwachsenengruppe. Reguläre Trainingszeiten sind von April bis Oktober einmal wöchentlich in Niederrathen und von November bis März in Lohmen. Nutzen Sie dazu am besten unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine Nachricht.